LAVERDA 1000 SFC "Projekt Orange"

LAVERDA 1000 SFC "Projekt Orange"

Sonntag, 8. April 2018

Saisoneröffnung, 7. April 2018

Die Saison 2018 ist eröffnet!
Die erste Fahrt ging mit dem Egli-MZ-Gespann nach Bettwil zu 
EGLI-Motorcycles nach Bettwil, wo ein Tag der offenen Tür anstand
und feinste Bratwürste lockten...
Royal Enfields brüsteten sich in der wärmenden Fühlingssonne
und warteten auf potente Käufer
etwas versteckt, dafür umso mehr ein richtiger Schatz!
Eine 750er-LAVERDA im EGLI-Fahrwerk.
Ob sich wohl irgendwann, irgendjemand für dieses Eisen interessiert 
und das Projekt zu Ende führt?
1986 entwickelte Egli zusammen mit Luigi Colani die Egli-Colani, eine vollverkleidete Rennmaschine, deren Basis die MRD 1 bildete. Der Zentralrohrrahmen trug einen auf 1425 cm³ aufgebohrten Kawasaki-Motor, der mit Turbolader eine Leistung von 300 PS (221 kW) erreichte. Am 6. Dezember 1986 wurde damit ein Geschwindigkeitsrekord über 10 km mit stehendem Start von 272,414 km/h erzielt.
The Legend
EGLI-Kawa MRD 1
1979-1981
155 - 180 PS
Vmav: 297km/h
noch Fragen?
EGLI Vincent 500
Aktuell eingesetzt auf der Isle of Man Classic TT Senior 500cc
Brough Superior SS 100
Egli ist Importeur dieses sagenhaften Motorrades.
Preis ab Fr. 66`990.- bis Fr. 109`990.-
Im Ausstellungsraum stand sie ehrwürdig vor mir.
Brough Superior SS 100, Jahrgang 1939
Den letzten Geschwindigkeitsweltrekord für Brough Superior stellte
Eric Fernihough am 19. April 1937 mit einer verkleideten
SS100 mit Kompressor in Gyón (Ungarn) mit 273,244 km/h auf.
2012 wurde eine seltene Brough Superior SS100 des
Baujahrs 1934 für 309.000 Euro versteigert.

Donnerstag, 5. April 2018

Paris-Dakar 1990 mit LAVERDA OR 600 Atlas

1990 startete der Italiener Fabio Guerrini auf einer
LAVERDA OR 600 Atlas an der berühmten Rally "Paris-Dakar"
Über Erfolg oder Misserfolg findet man nichts im Netz.
Hoffen wir dass Fabio gutes Sitzleder auf dem Giuliari-Sattel hatte! 
Der Tank der Atlas

Montag, 19. März 2018

LAVERDA 750 SF2 Custom by Motoborgotaro

 Die Firma "Motoborgotaro" hat eine LAVERDA SF 2
wunderschön restauriert und ins beste Licht gerückt.
Gekonntes, dezenztes "Customing" wie es nur die Italienner beherrschen.
 Auch kleine Details, wie das reduzieren des Seitendeckels geben
der Schönheit einen neuen "Light-Charakter"
 Sobald man die originallen, weit ausladenden Krümmer entfernt,
und Krümmer montiert welche unter dem Motor in
ein Megaphon enden, wirkt eine 750er LAVERDA
viel schlanker und eleganter....für mich
 VEGLIA BORLETTI GIRI x 100
der Drehzahlmesser...unerreicht!
 Den schweren und nicht besonderlich stylistischen Kettenschutz
hätte ich weggelassen oder verändert
 Obwohl ich die bunte Farbenvielfalt an 750er LAVERDAs schätze, 
verleiht ihr die Farbe "Mattschwarz" viel edlen Charakter.
Er bleibt immer im Mittelpunkt, der bullige 750er -Motor.
Grazie Motoborgotaro

Montag, 26. Februar 2018

SWISS MOTO Zürich, 25. Februar 2018

Die Swiss Moto in Zürich war angesagt.
War gespannt was mich erwarten würde!
Das einzige was von LAVERDA zu sehen war, sind ein paar Patches. 
LAVERDA 1000 SFS?! Kopfschütteln :-(
Dafür umsomehr Retro-BMW, Retro-Triumph, Retro-Harley,
Retro-Honda, Retro-Suzuki, Retro-Yamaha, Retro-Kawasaki,
Retro-Ducati, Retro-Guzzi, Retro-Blablabla......
Aber schön sind sie ja wircklich!
Norton Commando 961 California
Warum heisst dieser Töff nicht
LAVERDA 960 GT American Eagle?
Sieht cool aus so ein Traktorenhinterrad, obs auch in den Kurven cool ist?
Tolle Linienführung, passt wie aus einem Guss.
Bravo Bündnerbike!
Guckt niemand oder nur wenige an
Royal Enfield Himalayan
411 ccm, 24.5 PS
Nicht Weltbewegend aber Symphatisch
Interessant wie viele "Mädchen", trotz der momentanen "metoo" Bewegung, in nicht winterlicher Bekleidung, mit einem Lächeln,  für die Töffs aufmerksam machen.
Mich faszinieren kleine Juwelen, welchen man nicht direkt über den
Weg läuft, wie diese spanische
BULTACO Sherpa T 350, Jahrgang ca. 1980/81
Es gibt auch einen BULTACO-Club in der Schweiz
Moto Morini Milano
1200 ccm, 110 PS, Zylinderwinkel 87°
klassisch 
passt...
Ist und bleibt mein Ducati-Favorit
Ducati 750 F1
auf dem Stand vom Ducati Club Schweiz
Ducati 900 MHR
NCR x72
Prachtsmaschine
Vespa-Fahrer aufgepasst, sonst werdet ihr regelrecht eingesaugt....schlürfffffffff
Futuristisch und doch irgendwie klassisch
Husquarna Vitpilen 701
Einzylinder 693 ccm, 75 PS, Leergewicht 157 kg
"Urbanes Motorradfahren", so die Werbetrommel von Husky

Montag, 19. Februar 2018

"Chupito" LAVERDA LB 125 Custom


 Cool! Easy Rider Feeling auf einer 125er-LAVERDA.
 "Chupito" nennt sich diese umgebaute
LAVERDA LB 125 Custom aus dem Jahre 1984.
 "Chupita" lädt förmlich zum Cruisen ein.
Die Hinterrad-Federung scheint demontiert worden zu sein und wurde starr gemacht!
Umgebaut wurde das Eisen in Italien bei
Einen kleinen Bericht über das coole Bike hab ich hier gefunden
So sah eine LAVERDA LB 125 Custom ab Werk aus.
Es wurden viele davon in Italien und der Schweiz verkauft.
Es gab sie auch im königlichen Blau.

Donnerstag, 1. Februar 2018

"38" Pete Hitchcox

24 Horas de Montjuic 1977.
# 38 Pete Hitchcox.Laverda 1000.
#43 Francisco Pérez Calafat.Montesa 360.


Donnerstag, 18. Januar 2018

Re-Start LAVERDA 1000 V6


Die legendäre LAVERDA 1000 V6 wird 40 Jahre nach ihrem Rennen am
Bol d`Or am Circuit Paul Ricard/F wieder aufbrüllen.
Eigentlich ein Muss für jeden Laverdisti, leider muss ich passen.
Ein grosser Moment für LAVERDA, ihre Macher und ihre Fans. Ein grosses Grazie gilt dem enthusiastischem "LAVERDA CORSE" Team....Bravo!
Man hat es sogar geschafft, dass nach 40 Jahren beide Fahrer von 1978
die V6 nochmals pilotieren und kräftig Gas geben werden.
Es sind Nico Cereghini (Bild) und Carlo Perugini.